background img
Die Leadagentur

Trotz hoher Einbaukosten – Gasanlage im Auto lohnt sich

Dieter Schütz  / pixelio.de

Dieter Schütz / pixelio.de

Steigt man bei seinem Auto auf Flüssiggas um, kann man den Benzinpreis halbieren. Die Reichweite des Wagens dagegen verdoppelt sich – das klingt verlockend. On top wird die Umwelt geschont. da der Ausstoß von Schadstoffen sinkt. 

„Auf der anderen Seite entstehen bei der Umrüstung erhebliche Kosten“, sagt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. Der Einbau einer Gasanlage schlägt je nach Motortyp und -größe mit rund 2.500 bis 3.500 Euro zu Buche. Dazu komme noch Gebühren bei der TÜV-Prüfstelle und die regelmäßige, zweijährliche Gasanlagenprüfung. Wichtig ist, dass man die Installation von einer Gasanlage im Auto einem Fachbetrieb überlassen sollte. Denn nur hier werden die europäischen Richtlinien auch eingehalten. Im Ausland eingesetzt, müssen die Unterlagen beim TÜV in Deutsch übersetzt vorgelegt werden. Das kostet zusätzlich.

Je nach Fahrprofil lohnt sich die Umrüstung. Es gibt hierzu Musterrechnungen, zum Beispiel spart man 3.500 Euro, wenn man 90.000 Kilometer im Jahr fährt. Außerdem sollte vorab festgestellt werden, ob das Auto überhaupt für einen Umbau geeignet ist. (Redaktion)

Tags Related
You may also like
Comments

Comments are closed.