background img
Die Leadagentur

Keine Eier mehr von Hühnern mit gekürzten Schnabeln in REWE und PENNY

Tim Reckmann  / pixelio.de

Tim Reckmann / pixelio.de

In den Märkten der REWE Group (REWE und PENNY) werden spätestens zum 31. Dezember 2017 keine konventionellen Eigenmarken-Eier mehr erhältlich sein, die von Legehennen mit gekürztem Schnabel stammen. Bis zum 1. Januar 2017 wird auf die Einstallung von schnabelgekürzten Junghennen verzichtet. Bis Mitte 2018 sind dann Eier von Legehennen mit gekürzten Schnabeln vom Markt vollends verbannt. Bio-Eier folgen seit geraumer Zeit dieser Handhabung. 

PENNY führt seit Januar 2016 Eier aus Bodenhaltung von Legehennen ohne gekürzte Schnäbel. In dem Pilotprojekt der REWE-Exklusivmarke „Spitz & Bube“ wird auf das Kürzen der Schnäbel verzichtet und erstmals in der konventionellen Eierproduktion werden auch die männlichen Tiere großgezogen. Weitere Informationen zum PRO PLANET-Projekt: www.proplanet-label.com/produkte/food/eier. (Redaktion)

Tags Related
You may also like
Comments

Comments are closed.