background img
Die Leadagentur

Aktuelle Asklepios-Studie: Gesundheitsangebote seitens Arbeitgeber sind wichtig

Rainer Sturm / pixelio.de

Rainer Sturm / pixelio.de

Die Klinikkette Asklepios Kliniken veröffentlichen ihre Studie „Gesundheitsförderung”. Dafür wurden bundesweit wurden Ende 2015 insgesamt 1.000 deutsche Arbeitnehmer ab 18 Jahren in Unternehmen ab zehn Mitarbeitern befragt.

Die Ergebnisse sind klar: Betriebliche Gesundheitsförderung bei der Jobsuche sind für jeden zweiten Deutschen wichtig. Neu Prozent würden für bessere Angebote das Unternehmen wechseln. In Hamburg liegt diese Quote sogar bei 18 Prozent. Fakt ist: Gesundheitsangebote sind ein toller Zusatzanreiz bei der Arbeitgeberwahl. Angebote wie gesundes Essen in der Kantine, Betriebssport, Massagen und Vorsorgeuntersuchungen steigern die Attraktivität.

Fitnessangebote und Rückenschule sind angesagt

Laut Asklepios-Studie erhalten bisher 58 Prozent der Angestellten in Deutschland mindestens ein gesundheitsförderndes Angebot von ihrem Arbeitgeber. 19 Prozent machen dabei das gesunde Essen und der Betriebssport aus. 17 Prozent bieten Rückenschulungen und Vorsorgeuntersuchungen an. Mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer nutzen das Essen und die medizinischen Untersuchungen.

Große Unternehmen achten mehr auf Mitarbeitergesundheit

Die Tendenz ist eindeutig: Große Unternehmen achten verstärkt an die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Leider ist es so, dass 48 Prozent der Arbeitnehmer sagen, Arbeitsstress halte sie häufig davon ab, etwas für ihre Gesundheit zu tun. Für das Fitnessstudio geben die Berufstätigen, die sich privat oder vom Arbeitgeber gefördert um ihre Gesundheit kümmern durchschnittlich 42 Euro im Monat aus. (Redaktion)

Tags Related
You may also like
Comments

Comments are closed.